Shiatsu beruht auf Grundlagen der Japanischen Medizin.

Auch als Kunst der achtsamen Berührung bezeichnet, regt Shiatsu den freien Fluss der Lebensenergie (das Qi) in den Energiebahnen des Körpers (Meridiane) an.

Dies geschieht vor allem durch achtsamen, sanften, manchmal auch tiefgehenden Druck der Daumen, Handballen, Ellbogen oder Knie entlang der Energiebahnen, durch Muskeldehnungen, Gelenkmobilisation (Rotation) und Akupressurtechniken.

Ich arbeite dabei nicht mit Kraft, sondern mit meinem Körpergewicht in ruhigen und fließenden, gewichtsverlagernden Bewegungen.

Die dadurch angestrebte Harmonisierung des Energieflusses führt zu Zentriertheit (bei sich sein) und einem verfeinerten Körpergefühl.

Das Nervensystem entspannt sich, das Stoffwechselgeschehen wird angeregt, der Geist kommt zur Ruhe, Selbstheilungskräfte können aktiviert werden.

 

Die Anwendung erfolgt in bequemer, wärmender Kleidung auf einer weichen Matte am Boden liegend oder auf einem Massagestuhl sitzend.

 

Eine Behandlung beinhaltet ein Vor- bzw. Anamnesegespräch, die individuelle Shiatsu-Anwendung und eine Zeit der Ruhe zum Abschluss.

 

Vor der ersten Anwendung ist ein ausführliches Anamnesegespräch (ca.20 Minuten) einzuplanen.

 

 

 

Termine bitte nach Vereinbarung