Shiatsu bietet neben einer Gesundheitsvorsorge auch Begleitung in besonderen Lebensphasen, z.B. in Krisen- oder Prüfungssituationen.

 

Es kann bei akuten, chronischen und psychosomatischen Beschwerden angewendet werden, u.a.:

  • Kopfschmerzen/ Migräne
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlafstörungen/ Erschöpfungszustände
  • Hyperaktivität
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten

Shiatsu ist für Menschen jeden Alters geeignet, da es eine sehr sanfte Methode der Körperarbeit ist, deren besondere Kunst darin besteht, sich ganz auf den jeweiligen Menschen und seinen energetischen Zustand einzustellen.